Morbus Scheuermann Übungen

Inhaltsverzeichnis

Beitrag von Gerd Ibele, Physiotherapeut und sektoraler Heilpraktiker

3 effektive Übungen bei einem Scheuermann-Syndrom

Inhaltsverzeichnis

In diesem Beitrag zeigen wir dir 3 wirkungsvolle Übungen, mit denen du deine Rückenschmerzen  beim Krankheitsbild Morbus Scheuermann (auch Scheuermann Syndrom) beeinflussen kannst. Unser Training kannst du sofort zu Hause nachmachen. Viel Erfolg!

YouTube-Video: Morbus Scheuermann Übungen

In diesem Video zeigen wir drei Übungen die bei einem Morbus Scheuermann (Scheuermann-Syndrom) regelmäßig durchgeführt werden können. 

Hier findest du die Beschreibung zu den Übungen des YouTube-Videos.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Übung 1: Faszienrollmassage

Die Muskulatur der Brustwirbelsäule (BWS) wird intensiv durchblutet und eine Spannungsreduzierung wird ermöglicht. Gleichzeitig kommt es zu einer besseren Aufrichtung der BWS. 

Ausgangsstellung:
Rückenlage.

Morbus-Scheuermann
Morbus-Scheuermann

Durchführung:
Zwischen die Schulterblätter (BWS) legt man eine Faszienrolle, die Beine sind angestellt.
Die Hände werden hinter dem Kopf verschränkt.
Der Oberkörper (BWS) wird über die Faszienrolle gerollt.

Übung 2: Dehnung Vorderseite (Brustmuskulatur)

Die Dehnung der Brustmuskulatur begünstigt die Aufrichtung der Brustwirbelsäule und wirkt sich positiv auf die Schulterstellung aus.

Ausgangsstellung:
Stand in der Zimmerecke in Schrittstellung.

Scheuermann-Syndrom

Durchführung:
Beide Arme werden im ca. 100°-Winkel seitlich abgelegt. Brustkorb nach vorne bewegen.

Übung 3: Stabilisationsübung

Um die Aufrichtung der Wirbelsäule zu verbessern, werden v.a. die Schulterblattmuskeln aktiviert.

Ausgangsstellung:
Bauchlage, Arme liegen neben dem Körper.

Morbus-Scheuermann-Übungen
Morbus-Scheuermann-Syndrom

Durchführung:
Die Nase schwebt über dem Boden, Schultern nach hinten, Die Arme leicht abgehoben.

Hinweis: Diese Übungen können auch bei einem Rundrücken angewendet werden.

Wichtig:

  • Immer die Schmerzgrenze beachten
  • Nach der Übung sollte es besser gehen

Bildbeschreibung: Morbus Scheuermann-Syndrom

Morbus-Scheuermann-Übungen

Gerd Ibele

Physiotherapeut und sektoraler Heilpraktiker

Gerd ist bei OPT zuständig für Inhalte wie Videos und Artikel. Als Physiotherapeut arbeitet er seit über 20 Jahren in seiner eigenen Praxis. Seine Behandlungsschwerpunkte liegen überwiegend im orthopädischen und chirurgischen Bereich.

War dieser Artikel hilfreich?

Weitere Übungen in diesem Bereich