Was sind Präventionskurse und was wird erstattet (2021)?

Inhaltsverzeichnis

Beitrag von Gerd Ibele, Physiotherapeut und sektoraler Heilpraktiker

Was ist ein Präventionskurs / Gesundheitskurs?

Inhaltsverzeichnis

Bei einem Präventions- bzw. Gesundheitskurs handelt es sich um eine Maßnahme, die nach § 20 SGB V zertifiziert wurde. Diese Zertifizierung bietet einige Vorteile für dich:

  • Förderung durch den Gesetzgeber
  • Finanzielle Unterstützung oder sogar komplette Übernahme der Kosten durch gesetzliche Krankenkassen (GKV)
  • Qualitätssicherung durch Zentrale Prüfstelle Prävention ZPP

Die ZPP wird von den gesetzlichen Krankenkassen damit beauftragt, den jeweiligen Kurs hinsichtlich seiner Qualität zu begutachten. Erfüllt dieser alle vorgegebenen Kriterien, wird er zertifiziert und infolgedessen von der Krankenkasse finanziert.

präventionskurse

Ziel eines Präventionskurses

Das oberste Ziel eines Gesundheitskurses ist es, deine körperliche und auch seelische Gesundheit zu verbessern.

Damit gehen folgende Punkte einher:

  • Vorbeugung von Diabetes mellitus Typ 2 und Herzkreislauferkrankungen
  • Verzicht auf Suchtmittel, wie zum Beispiel Alkohol oder Nikotin
  • Erreichen eines Normalgewichtes
  • Steigerung der Ausdauer
  • Kräftigung der Muskulatur
  • Verbesserung des Stoffwechsels

Im Allgemeinen soll deine Lebensqualität gesteigert werden!

Du sollst davon aber nicht nur kurzfristig profitieren. Ziel ist es immer, dass du deinen Lebensstil dauerhaft umstellst und dadurch langfristige Erfolge erzielst.

Für wen ist ein Präventionskurs geeignet?

Hier haben wir eine gute Nachricht für dich: Grundsätzlich ist ein Kurs nach § 20 SGB V für jede Person geeignet!

Alter, Geschlecht, Fitnesslevel und die finanzielle Situation spielen dabei keine Rolle.

Ganz im Gegenteil!

Vielmehr sollen mithilfe dieser Maßnahme soziale Ungerechtigkeiten beiseite geräumt werden. Jeder Mensch erhält auf diese Weise die Möglichkeit, etwas für seine Gesundheit zu tun.

Was sind Online-Präventionskurse?

Möchtest du an einem Gesundheitskurs teilnehmen, musst du mittlerweile nicht einmal dein Haus verlassen.

Dank moderner Technik hast du die Möglichkeit, online Präventionskurse, und somit auch unsere Kurse, ganz einfach auf deinem Handy oder Laptop abspielen zu lassen.

Das einzige, was du benötigst, ist eine stabile Internetverbindung.

Unterschied Online vs. Offline

Gesundheitskurs online zuhause
präventionskurse vor ort

Online

Vorteile:

  • Ortsunabhängig ohne lange Anfahrtswege
  • Abspielen auf verschiedenen Geräten – Handy, Laptop oder Fernseher – möglich
  • Bestimmen des eigenen Lerntempos
  • Zeitunabhängig

Nachteile:

  • Kein direkter Kontakt zur Kursleitung
  • Keine Fehlerkorrektur
  • Nicht jeder Kurs kann online durchgeführt werden (siehe Aquafitness)
präventionskurse vor ort

Offline

Offline:
Vorteile:

  • Direkte Kommunikation mit Kursleitung und anderen Teilnehmern möglich
  • Kein Kauf von Matten, Gymnastikbällen etc. notwendig
  • Feste Kurszeiten

Nachteile:

  • Teilweise lange Anfahrtswege
  • Unflexible Kurszeiten

Wie wird bezahlt?

Damit du an einem online Präventionskurs teilnehmen kannst, musst du im Voraus mit Kreditkarte, PayPal oder Vorkasse bezahlen.

Bei regelmäßiger Teilnahme erhältst du am Ende eines Kurses eine Teilnahmebescheinigung. Diese reichst du daraufhin bei deiner Krankenkasse ein, die dir in der Regel 70 – 100 % der Kosten zurückerstattet.

Manche gesetzlichen Krankenkassen stellen hingegen Gutscheine aus, die vor Beginn beim jeweiligen Kursanbieter abgegeben werden müssen.

Aufbau und Ablauf eines Präventionskurses

Offline:
Führst du deinen Gesundheitskurs offline, also mit einer Kursleitung und weiteren Teilnehmern durch, baut sich dieser folgendermaßen auf:

  • Kursdauer: 8 bis 12 Wochen mit jeweils einer Einheit pro Woche
  • Dauer einer Einheit: 45 bis 90 Minuten
  • Teilnehmerzahl: 10 bis 15
  • Übungen und theoretische Informationen durch die Kursleitung
  • Hausaufgaben, die den gesundheitlichen und seelischen Fortschritt weiter verbessern sollen

Online:
Führst du deinen Gesundheitskurs stattdessen von zu Hause aus durch, erwartet dich dies:

  • Kursdauer: 8 bis 12 Wochen mit jeweils einer Einheit pro Woche
  • Dauer einer Einheit 45 bis 90 Minuten
  • Durchführen der Übungen mithilfe von Videos, in denen diese von Fachpersonal erklärt werden
  • Kontakt mit der Kursleitung über E-Mail oder Chat
  • PDF-Dateien mit Trainingsplan und weiteren wichtigen Informationen zum Herunterladen

Kosten und Erstattung

Was kostet ein Präventionskurs?

Wie viel du bezahlen musst, lässt sich nicht klar sagen. Es hängt unter anderem von der Dauer des Kurses ab und in welchem Bereich er durchgeführt wird.

Informiere dich deshalb immer bei deiner GKV, um aktuelle Informationen zu erhalten!

Welche Präventionskurse zahlt die KK?

Die Krankenkassen unterstützen dich finanziell nur bei den Kursen, die von der ZPP zertifiziert worden sind. Außerdem müssen sie sich auf einen der folgenden Bereiche beziehen:

1. Bewegung

2. Ernährung

3. Stressmanagement

4. Suchtmittelkonsum

Nicht bezahlt wird:

  • Deine reguläre Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio
  • Sporteinheiten, die zum Erlernen einer bestimmten Sportart dienen (z. B. Fußball-Training)
  • Kurse, die den Verkauf von Medikamenten oder Nahrungsergänzungsmitteln als Ziel haben
  • Massagen

Wie viel erstattet deine Krankenkasse?

Welchen Betrag deine Krankenkasse zurückerstattet, erfährst du hier:

Wähle deine Krankenkasse

Wie funktioniert die Erstattung?

Sowohl bei online als auch offline Kursen musst du eine gewisse Reihenfolge einhalten, um eine finanzielle Unterstützung von deiner GKV zu erhalten:

1. Frage bei deiner GKV nach, welche Gesundheitskurse finanziell unterstützt werden

2. Melde dich zu deinem gewünschten Kurs an

3. Bezahle diesen komplett

4. Erhalte nach Kursende eine Bescheinigung darüber, dass du regelmäßig anwesend warst

5. Reiche dieses Dokument bei deiner GKV ein und erhalte 70 bis 100 % der Gesamtkosten zurück

Wie viele Kurse kann ich pro Jahr durchführen?

Das kommt ganz darauf an, wie viele Kurse deine Krankenkasse genehmigt. In der Regel handelt es sich um einen bis zwei pro Jahr – manche GKV finanzieren aber auch insgesamt nur einen Kurs pro Bereich.

Frage deshalb vorher immer bei deiner Krankenkasse nach!

Bereiche der Präventionskurse

Bereich 1: Bewegung:

  • Rückenschule, wie z. B. unser Rückenkurs
  • Nordic Walking
  • Wassergymnastik
  • Beckenbodentraining
gesundheitskurse digital
gesunde ernährung präventionskurs

Bereich 2: Ernährung:

  • Gesunde Ernährung
  • Ernährung in der Schwangerschaft
  • Ernährung bei Osteoporose
  • Gewichtsreduzierung

Bereich 3: Stressmanagement

  • Yoga
  • Autogenes Training
  • Progressive Muskelentspannung
  • Thai Chi
präventionskurse yoga rücken
präventionskurse suchtprävention

Bereich 4: Suchtmittelkonsum

  • Nichtraucher-Kurse
  • Alkoholprävention

Diese Kurse können (mit wenigen Ausnahmen) sowohl offline als auch online durchgeführt werden!

Für wen sind die Kurse geeignet und für wen nicht?

Geeignet

Leidest du an einer Volkskrankheit, wie beispielsweise Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Adipositas oder Krebs, sind die Gesundheitskurse für dich empfehlenswert. Vor allem in Verbindung mit anderen Therapieangeboten (Physiotherapie, Ergotherapie etc.) werden sie deine Lebensqualität deutlich erhöhen.

Du bist vollkommen gesund? Auch dann sind sie für dich geeignet, damit es in Zukunft gar nicht erst zu einer schwerwiegenden Erkrankung kommt.

Nicht geeignet

In manchen Fällen raten wir dir jedoch von einer Teilnahme an einem dieser Kurse ab. Um welche es sich dabei handelt, erfährst du hier: Kontraindikationen

Wie finde ich Präventionskurse?

Du hast dich dazu entschieden, an einem Gesundheitskurs teilzunehmen? Wunderbar!

Dann informiere dich hier, über unsere zertifizierten Präventionskurse und erhalte alle wichtigen Informationen auf einen Blick.

Wer kann Präventionskurse anbieten?

Einen Gesundheitskurs können alle Personen anbieten, die folgende Kriterien erfüllen:

  • Staatlich anerkannte Berufs- oder Studienausbildung, die sich auf den jeweiligen Bereich bezieht (Physiotherapeut:innen, Heilpädagog:innen, Sportwissenschaftler:innen etc.)
  • Fortbildungen in dem Bereich, in dem er oder sie die Kurse abhält

Häufig gestellte Fragen

Alles zum Thema Präventionskurse

Warum sollte ich einen Präventionskurs machen?

Nehme regelmäßig an Gesundheitskursen teil, um dir einen gesunden, fitten Lebensstil anzueignen und schwerwiegende Erkrankungen zu verhindern.

Wie viel zahlt meine Krankenkasse?

Krankenkassen erstatten bei regelmäßiger Teilnahme bis zu 100 % der Kurskosten.

An wie viele Kursen kann ich im Jahr teilnehmen?

Das hängt von deiner Krankenkasse ab. In der Regel sind es ein bis zwei Kurse pro Jahr.

Ist ein Präventionskurs dasselbe wie ein Gesundheitskurs?

Ja. Diese beiden Begriffe werden synonym verwendet.

Was kostet ein Präventionskurs?

Die Preise eines Gesundheitskurses variieren. Informiere dich darüber am besten bei deiner Krankenkasse.

Wann ist ein Präventionskurs nicht für mich geeignet?

Wenn du an einer akuten Infektion oder frischen Verletzung leidest. Auch kurz nach einer Operation ist ein Gesundheitskurs noch nicht empfehlenswert. Bei schwerwiegenden Grunderkrankungen solltest du dich immer zuvor mit deinem Arzt absprechen.

Gerd Ibele

Physiotherapeut und sektoraler Heilpraktiker

Gerd ist bei OPT zuständig für Inhalte wie Videos und Artikel. Als Physiotherapeut arbeitet er seit über 20 Jahren in seiner eigenen Praxis. Seine Behandlungsschwerpunkte liegen überwiegend im orthopädischen und chirurgischen Bereich.

War dieser Artikel hilfreich?

Weitere Übungen in diesem Bereich